Rimming

rimming

Rimming (oder auch als Anilingus bezeichnet) ist eine sexuelle Praktik, die oral ausgeführt wird. Und zwar leckt einer der Partner mit seiner Zunge im Analbereich des anderen Partners. Dieser Bereich ist für viele Menschen eine erogene Zone. Die sexuelle Stimulation kann durch das küssen oder lecken des Anus entstehen. Die Zunge kann allerdings ebenso auch eingeführt werden und so die zahlreichen Nervenenden in der Analregion stimulieren.

Rimming kann von jedem Paar und jedem Geschlecht ausgeübt werden, da primäre und sekundäre Geschlechtsmerkmale beim Rimming nicht Bestandteil sind. Aus diesem Grund trifft man diese Praktik gleichermaßen bei hetero- und homosexuellen Paaren an.

Die gesundheitlichen Risiken sind abhängig davon, wie intensiv die Hygiene im Vorfeld praktiziert wurde. In Pornofilmen wird häufig zuvor nicht nur der äußere Bereich intensiv gereinigt, sondern durch eine Darmspülung auch der innere Bereich. So ist das Risiko einer ungewollten Infektion ziemlich gering. Es gibt allerdings auch „dreckigere“ Varianten, bei denen das Risiko durch fäkale Bakterien entsprechend hoch sein kann.

Das sagen geile Amateure zu diesem Thema:

annabel-massina-1Annabel Massina zum Thema Rimming: „Ich Liebe es Ärsche zu lecken ob. Mann od. Frau“

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply